fbpx
GermanEnglishSpanish

Neptune Hotels Resort, Convention Center & Spa, Kos

[Anzeige]
Wir haben uns trotz Corona für einen Urlaub auf Kos entschieden. Somit haben wir uns im Juli dazu entschieden Ende August auf die schöne griechische Insel Kos zu fliegen.
Nach einer kurzen Suche sind wir auf das wunderschöne Neptune Hotel gestoßen und haben gleich gebucht.

Anfahrt/Ankunft

Da wir uns für eine Individualreise entschieden haben, wollten wir, dass uns das hoteleigene Shuttle am Flughafen abholt. Dies hat einwandfrei geklappt, daher kann ich allen Familien mit Kleinkind raten den Shuttle zu nutzen. Das Hotel liegt nämlich nur ca. 15 Minuten vom Flughafen entfernt.
Die Begrüßung am Shuttle und auch an der Rezeption war wirklich sehr freundlich. Uns wurden Dokumente bzgl. der Verhaltensweise über Corona und Hotelplan ausgehändigt. Nach dem Check-In sind wir mit dem Clubauto zu unserem Zimmer gebracht worden.

Zimmer

Unser Deluxe Doppelzimmer im Erdgeschoss war nicht weit vom Pool entfernt und auf der Terrasse konnten wir das Meeresrauschen hören. Das Zimmer war sehr geräumig und hat unsere Erwartungen absolut übertroffen.
Wir waren vom Zimmer richtig überwältigt, da es neu renoviert war. Hinter der Eingangstür befindet sich ein großer Schrank mit Safe, Bademäntel und Hausschuhe. Geradeaus wird das Badezimmer vom Wohnbereich mit einer Glas Schiebetür getrennt. Die begehbare Regendusche und das Badezimmer hatten hochwertige Pflegeprodukte. Links neben dem Eingang bis hin zur Terrassentüre war ein Sideboard mit sehr vielen Steckdosen, einem Fernseher, Minibar und viele Möglichkeiten Sachen zu verstauen. Mein Mann und ich hatten ein Doppelbett und der Kleine hat auf der hergerichteten ausziehbaren Couch geschlafen.
Als Begrüßung befand sich im Zimmer einen Obstteller, eine Flasche Wein und Wasser. Des Weiteren gab es ein „Corona“ Hygieneset mit Handschuhen, Maske und Desinfektionsmittel.

Neptune-Hotels-Zimmer

Restaurant

Nachdem wir uns frisch gemacht haben sind wir ins Buffetrestaurant. Am Eingang des Restaurants steht ein Desinfektionsspender. Wir konnten uns einen Platz aussuchen. Es gibt zwei Seiten zum Platz nehmen: bei der einen Seite befindet sich Wasser drumherum mit Blick auf den Berg und auf der anderen Seite schaut man Richtung Pool. Nachdem wir uns hingesetzt haben wurde der Tisch gedeckt um einfach die Hygiene zu gewährleisten. Da wir uns für Halbpension entschieden haben, war das Abendessen im Preis inkludiert. Die Getränke mussten wir extra bezahlen. Hierbei konnten wir entscheiden ob wir gleich zahlen oder ob wir die Rechnung auf das Zimmer schreiben möchten.
Vorab konnte man dem Hotel auch bestimmte Allergien oder Unverträglichkeiten mitteilen. Das Buffetrestaurant ist beidseitig gleich aufgebaut. Diese Idee fanden wir sehr gut, da sich keine großen Schlangen bildeten. Das ganze Buffet war mit Plexiglasscheiben abgetrennt und die Köche haben das gewünschte Essen auf den Teller gegeben. Wir persönlich fanden das sehr gut, da nur die Köche an das Essen gelangt haben und somit ein hoher hygienischer „Vorteil“ verschafft wurde. Am Buffet standen auch mehrere Desinfektionsspender bereit. Das Essen war immer warm und ausgesprochen lecker. Der Service im Restaurant war ausgezeichnet.
Auch das Frühstücksbuffet war beidseitig gleich aufgebaut. Hier gab es definitiv für jeden etwas zu Essen. Von einem frischen Omelette bis hin zum frischen Organgensaft gab es einfach alles. Die Brezeln waren richtig lecker. Das Buffet hat sowohl morgens als auch abends nicht überladen ausgesehen. Der Anblick des Essens war dadurch natürlich viel schöner.

Aus zeitlichen Gründen haben wir es leider nicht geschafft die Themenrestaurants wie z.B. die Taverna auszuprobieren. Wir haben dafür aber öfters Eis gekauft (Eisdiele befindet sich bei dem Tavernen Restaurant).

Bars

Vom Buffetrestaurant kommt man direkt zur Lobby (Lobbybar, Autovermietung usw.) und abends auf der Terrasse gab es Live Musik (Piano).
Die Vienna Bar haben wir benutzt um uns Getränke an den Pool bringen zu lassen.
Bei der Show im Apollon Theater haben wir auch Cocktails getrunken.
Des Weiteren gibt es noch 4 weitere Bars.

Anlage

Die Anlage war, wie alles andere auch, sehr sauber und gepflegt. Sie ist groß und dadurch verteilt sich alles sehr gut im Hotel. Es gibt 4 Außenpools, 1 Wassertretbecken und das Nappi Land (Spielplatz, Wasserlandschaft und Kinderanimation). Ein Pool ist speziell nur für Erwachsene. Somit können Kinder sich unbeschwert in den Pools austoben und Erwachsene können Ihre wohlverdiente Ruhe genießen.
Überall an den Wegen findet man tolle Blumen, Gewürze und wunderschöne Skulpturen. Auf der Anlage befindet sich auch eine kleine Einkaufspassage und einen Minimarkt. Im Minimarkt preiswerte Sachen wie z.B. Wasser, Bier, Chips usw. Daher konnte man sich auch gut mit Getränken aus dem Supermarkt verpflegen.
Die Liegen am Pool sind sehr bequem. Die Sonnenschirme sind mit einem QR Code versehen. Den Code habe ich gescannt und konnte die Getränke- und Speisekarte sehen. Ich habe dann etwas zum Trinken ausgewählt und ein paar Minuten später kam das Getränk an den Platz. Diese Umsetzung finde ich echt richtig toll.

Skulptur
Residence Pool

Fazit

Der Sonnenuntergang in diesem Hotel ist unbeschreiblich.
Das Hotel eignet sich für Familien als auch für Paare – eigentlich für jeden.
Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall.
Wir waren auf jeden Fall zu 100% mit dem Hotel zufrieden und können das Neptune Hotels uneingeschränkt weiterempfehlen.

 

Vielen Dank an das Neptune Hotel für den wundervollen Aufenthalt.

Weitere Infos findet Ihr unter http://www.neptune.gr

Galerie

Danke auch an die PR Agentur Segara für die tolle Kommunikation.
https://segara.de/